Dani Ceballos
Facebook / Real Madrid C.F.

Reals Neuzugang Dani Ceballos – Modrics Erbe

Im fußballerischen Sommerloch, bevor endlich wieder der Ball im Ligabetrieb rollen würde, konnten sich die Fußballfans ein wenig mit der U21-EM in Polen vertrösten. Auch wenn die Spanier im Finale der deutschen Auswahl unterlegen waren, zeigten sie dennoch erfrischenden Fußball. Ein Akteur strahlte in der jungen Selección, gespickt mit gestandenen Profis heraus und wurde Spieler des Turniers. Gestern hatte er seinen 21. Geburtstag, weshalb chefutbol.com einen näheren Blick auf ihn werfen wird. Die Rede ist natürlich von Dani Ceballos.

Der Sieg der Spanier bei der U21-EM wäre der größte Triumph in der Karriere von Ceballos gewesen. Zuvor war er schon U19 Europameister und konnte mit Betis Sevilla in die Primera Division aufsteigen. Mehr Erfolge stehen noch nicht in seiner Vita, das kann aber noch kommen. Nach der starken EM wurden Teams wie der FC Barcelona oder auch Real Madrid auf ihn aufmerksam. Letzteres zog die Ausstiegsklausel von 17 Mio € und verpflichtete die Entdeckung des Sommers. So wurde das U21 Kontinentalturnier trotz Finalniederlage zur größten Chance seiner noch jungen Karriere. Das Angebot war ein guter Trost für das verlorene Finale und der Lohn für ein überragendes Turnier, in dem er zum besten Spieler gewählt wurde.

Geboren ist Dani Ceballos in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens. Dort macht der junge Dani auch seine ersten Gehversuche. Jedoch noch nicht bei Betis, dem Verein bei dem er zum Profi wurde, sondern beim Stadtrivalen FC Sevilla. Anschließend machte er eine Zwischenstation beim weniger bekannten Verein CD Urtrera, ehe ihm bei Betis dann letztlich der Durchbruch gelang. Sein Profidebüt gab er schließlich 2014, als Betis bereits als Absteiger feststand. Im darauffolgenden Jahr, beim direkten Wiederaufstieg, hatte er bereits eine tragende Rolle im Team inne und steuerte fünf Treffer bei 32 Spielen zum Aufstieg bei. Nach drei Jahren bei Real Betis Balompié hatte der Andalusier bereits 97 Spiele absolviert und war mit 20 Jahren Stammkraft des Clubs.

Das nächste Level ist eine hohe Hürde für Dani Ceballos

Es passt zur aktuellen Transferpolitik Reals, auf junge talentierte Spieler zu setzen. Aus der Not nach der Transfersperre wurde somit eine Tugend gemacht. Lieber bildet man hungrige Talente aus, als gemachte Stars für großes Geld in die Hauptstadt zu locken. Leistungsträger der letzten Saison wie Vazquez oder auch Asensio, der zusammen mit Ceballos bei der U21-EM gewesen ist, sind Paradebeispiele für die Idee dahinter. Ceballos passt in dieses Raster perfekt hinein. Sein Problem wird zu Beginn wohl sein, dass sich mit Casemiro, Kroos und Modric drei Strategen im königlichen Zentrum gefunden haben. Das Dreieck war in vielerlei Hinsicht der Garant für die Erfolge der vergangenen beiden Jahre und der Titelverteidigung in der Champions League. Es wird nicht leicht sein für Dani, Spielzeit zu bekommen, zumal im Mittelfeld auch noch andere Stars wie Isco und Kovacic auf ihre Einsätze pochen.

Ohne Zweifel, ist für jedes Talent der Sprung in Zidanes Starensemble gewagt. Gerade Real bietet so viele Beispiele gescheiterter Spieler. Auch James Rodriguez wurde nicht glücklich, trotz der 80 Mio €, die einst Perez für den Kolumbianer hingelegt hatte und damit auch sein Vertrauen bekundete. Mittlerweile ist James zu den Bayern abgestoßen worden und das für einen Spottpreis. So kann es auch gehen bei Real. Dani Ceballos hat aber einen Vorteil: Er wird voraussichtlich nicht derart mit Argusaugen betrachtet werden wie James, bekommt von Zidane die Zeit, die er vermutlich auch brauchen wird. Geduld ist auch eine dieser neuen Tugenden Reals. Bei Casemiro reichte es auch nicht auf Anhieb zum Leistungsträger (wir berichteten bereits letztes Jahr von seinem Werdegang). Ein Leihgeschäft mit dem FC Porto brachte ihm die nötige Spielpraxis. Auch das wird denkbar sein für Ceballos, wenn er sich nicht auf Anhieb durchsetzen wird.

Was ist das königliche Kalkül?

Kroos und Casemiro sind noch im besten Fußballeralter, Modric jedoch jenseits der 30. Darin liegt die Chance für Ceballos. Real Madrid will stets in allen Wettbewerben bis zum Ende eine Rolle spielen. Das ist der Anspruch und dafür braucht Zidane mehr als nur die drei Strategen, zumal gerade Modric immer wieder mit kleineren Verletzungen zu kämpfen hatte. Das heutige Real Madrid befindet sich bereits in einem Umbruch, der bisher perfekt zu funktionieren scheint. Die jungen Talente stoßen zu den Weltstars und lernen von ihnen. In einem schleichenden Wandel wird es nach und nach Wachablösungen geben. Dafür ist Dani Ceballos der geeignete Mann.

Sein Ziel muss es sein, direkt Leistung zu bringen. Sein Können hat er bereits bewiesen, das steht außer Frage. Er wird es nun aber auf allerhöchstem internationalem Niveau zur Schau stellen müssen. Darin wird die Herausforderung liegen. Spielzeit erhält er durch die stete Rotation. Was Zidane von ihm hält zeigt sich dann bei den großen Spielen in der Championsleague oder auch bei den Derbys gegen den Rivalen aus Barcelona. In diesen Partien muss er den Madridistas beweisen, dass er das Zeug dazu hat, das weiße Trikot zu tragen. Dann kann er auch zu einer Leitfigur des Reals der Zukunft werden und mit Asensio – zum Beipsiel – das Gesicht der nächsten Generation in Madrid werden.

Eine wichtige Rolle, die es zu füllen geben wird

Ceballos wird schnell lernen und sich an das Umfeld bei den Königlichen gewöhnen müssen. Bei all der neuen Besonnenheit in Reals Transferpolitik, sind die Königlichen nach wie vor rigoros bei ihrer Auslese. Fehleinkäufe einzugestehen gehört beinahe zu Perez’ Alltag. Dani darf sich eben von diesem Pulverfass, auf dem Madrid thront, nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Fußstapfen, in die er treten soll sind enorm groß, auch wenn Modric selbst nur 1,74m misst. Die Ruhe am Ball, die der Kroate besitzt, lernt man vermutlich nur mit der Zeit. Das ist nun die Aufgabe für Dani. So kann der beste Spieler der U21-EM noch in ganz andere Sphären aufsteigen. Setzt er sich langfristig bei Real Madrid durch, wird der Titel des U19-Europameisters nicht mehr lange sein Einziger gewesen sein. Wir werden es verfolgen und sehen, wie sich Dani Ceballos im königlichen Dress entwickelt. Für heute bleibt uns lediglich “Cumpleanos Feliz” zu wünschen.