Tévez
Facebook / Aguante Boca

Die Rückkehr des verlorenen Sohnes: Tévez zurück zu Boca

Sensationelle Rückkehr von Carlos Tévez: “El Apache” kehrt nach seinem misslungene Gastspiel in China zu den Boca Juniors zurück.

Bereits im Juni hatten wir über eine mögliche Rückkehr von Carlos Tévez zu den Boca Juniors und eine Klausel berichtet, dank der “El Apache” seinen Vertrag in China auflösen kann. Nun haben sich die Gerüchte bewahrheitet und die Boca Juniors können sich auf das Comeback des verlorenen Sohnes freuen.

Tevez hatte in China bei Shanghai Shenhua ein unglaubliches Jahresgehalt von 37,5 Mio. Euro kassiert, auf dem Platz aber wenig bis gar nichts zurückgezahlt. Seine Leistungen waren unterirdisch, er fiel zudem durch offenkundige Lustlosigkeit auf dem Feld auf und zusätzlich unterstellte er in einem Interview den Chinesen grundsätzlich fußballerisch weniger talentiert als Europäer oder Südamerikaner zu sein. Damit machte er sich logischerweise wenig Freunde im Land der aufgehenden Sonne, wo er dann auch konstant ausgepfiffen wurde. Am Ende stehen 20 Einsätze und vier Tore für Tévez zu Buche. Viel zu wenig für einen Spieler seiner Qualität, der am Ende von Trainer Wu Jingui wegen Übergewichts sogar aus dem Kader geworfen wurde.

Mit Tévez soll die Libertadores her

Tévez’ Berater hat diese Woche den Vertrag mit Shanghai Shenhua auflösen können – dem Vernehmen nach zahlen die Boca Juniors 3 Millionen US-Dollar an die Chinesen. “El Apache” wird damit zum dritten Mal in seiner Karriere das Trikot des amtierenden Meisters überstreifen, für den er in 109 Spielen 40 Tore und 11 Vorlagen vorweisen kann. Mit Tévez, Wanchope Abila, Cristian Pavón und Edwin Cardona verfügt Boca-Trainer Schelotto nun über ein Offensivquartett vom feinsten – der verletzte Benedetto wird noch bis Mitte des Jahres fehlen. Der Titel in der Copa Libertadores wird das große Ziel sein.