Gabriel Barbosa 2

22. Spieltag – Gabriel Barbosa mit Dreierpack

Der 22. Spieltag der Campeonato Brasileiro Série A ist gespielt. Oben in der Tabelle hat sich nichts verändert. Im Tabellenkeller hingegen siegte Ceará SC überraschend gegen Flamengo. Auch EC Vitória verließ nach langer Zeit wieder die Abstiegsränge. Mann des Spieltags: Gabriel Barbosa. 

Ceará SC schockt Flamengo in letzter Minute

Selten hat man so eine unverdiente Niederlage gesehen. Flamengo verlor trotz deutlicher Überlegenheit überraschend gegen Ceará SC. Die Rot-Schwarzen aus Rio de Janeiro hatten deutlich mehr Schüsse, mehr Ballbesitz und mehr Eckbälle – am Ende gewann aber Ceará nach einem glücklichen Tor in letzter Minute. Von Anfang übernahm Flamengo das Geschehen. Angetrieben vom starken Diego und Lucas Paquetá, kreierten die Gastgeber Chance um Chance – am Ende jedes Mal ohne Ertrag. Nur selten konnten sich die Gäste aus Fortaleza befreien; und wenn, dann war es nur eine halblebige Aktion. Das Spiel ging nur in eine Richtung. Ein ums andere Mal rettete Ceará-Keeper Éverson seine Mannschaft vor einem Rückstand. Und dann kam die 91. Minute: Rechtsaußen Leandro Carvalho zog aus rund 25 Metern ab und traf. Diego Alves im Kasten sah bei diesem Gegentor nicht allzu gut aus. Der Ball hüpfte kurz vor ihm noch auf – an einem guten Tag hat Alves ihn sicherlich. Die Niederlage ist doppelt bitter für Flamengo, denn Internacional Porto Alegre und FC São Paulo spielten nur Unentschieden.

Vitória spielt sich aus dem Tabellenkeller

Am vergangenen Spieltag schlug EC Vitória Atlético Mineiro mit 1:0. Nun musste der Stadtrivale América Mineiro dran glauben – ebenfalls 1:0. Und das war auch verdient: Vitória spielte von Beginn an forsch nach vorne. In der 16. Minute dann der erste Aufreger. Américas Rafael Moura verpasste Erick den Ellenbogen ins Gesicht und musste anschließend folgerichtig mit Rot vom Platz. Mit einem Mann mehr tat sich Vitória etwas einfacher und hatte einige gute Chancen. Léo Ceará machte es dann in der 52. Minute am besten. 20 Meter vor dem Tor nahm er den Ball an, drehte sich einmal um die Achse und zog einfach drauf. Der Ball klatschte erst an den rechten Pfosten, trudelte auf der Linie an den linken Pfosten und ging von da dann ins Tor. América hatte nach dem Treffer nichts mehr entgegen zu setzen.

Barbosa-Show gegen Vasco da Gama

3:0 hieß es am Ende für Santos gegen Vasco da Gama – und alle Treffer gingen auf das Konto von Gabriel Barbosa. Der 22-jährige schoss seine Farben im Alleingang zum Sieg. Bereits in der 5. Minute brachte Gabriel Barbosa mit einer Direktannahme Santos 1:0 in Führung. Die bessere Mannschaft war allerdings Vasco da Gama – gefährlich wurde es trotzdem nie. In Durchgang zwei änderte sich nichts am Spielgeschehen. Vasco war die aktivere Mannschaft und Santos machte die Tore. So auch in der 67. Minute: Der zweite Treffer war fast eine Kopie des ersten. Barbosa nahm wieder aus zentraler Position den Ball direkt an und markierte das 2:0. Seine dritte Kiste erzielte die Leihgabe von Inter Mailand drei Minuten vor Schluss.

 Grêmio fertigt Botafogo ab

Nicht zu holen gab es für Botafogo am 22. Spieltag gegen Grêmio Porto Alegre. Die Heimelf fegte die Gastgeber aus Rio de Janeiro mit 4:0 aus dem Stadion. In einer abwechslungsreichen Partie war Jael der auffälligste Mann auf dem Platz: Bereits nach 12 Minuten gab es Elfmeter für Grêmio. Jael schaufelte den fälligen Strafstoß in Panenka-Manier ins Tor. Kurz vor der Pause klingelte es nochmal im Botafogo-Gehäuse und erneut war es der Mittelstürmer. Eine schöne Hereingabe von Cicero, nahm Jael clever mit der Brust an und drückte den Ball aus fünf Metern zur 2:0-Halbzeitführung. In Hälfte zwei dann das selbe Schema: Beide Mannschaften spielten gut und Grêmio traf erneut doppelt. Zuerst erhöhte Alisson auf 3:0, ehe André in der 76. Minute, erneut per Elfmeter, den 4:0-Endstand markierte.

Die Ergebnisse des 22. Spieltags der Campeonato Brasileiro Série A

Grêmio Porto Alegre 4:0 Botafogo
EC Vitória 1:0 América Mineiro
Vasco da Gama 0:3 Santos
Corinthians 1:1 Atlético Mineiro
Flamengo 0:1 Ceará SC
Sport Clube do Recife 1:0 Paraná Clube
FC São Paulo 1:1 Fluminense
Atlético Paranaense 2:0 EC Bahia
EC Cruzeiro Belo Horinzonte 0:0 Internacional Porto Alegre
Chapecoense 1:2 Palmeiras