Facebook / Santos Futebol Clube

Santos erster Verfolger – Halbe Liga im Abstiegskampf

Am 25. Spieltag der Serie A gelingt dem FC Santos der Sprung auf Position 2, während Spitzenreiter Corinthians im Stadtderby gegen den FC São Paulo vor der Saisonrekordkulisse von 61.000 Zuschauern mit einem Unentschieden zufrieden sein kann. Vorjahresmeister Palmeiras siegt über Fluminense und ist aktuell das beständigste Team der Top-4. Der Abstiegskampf verspricht weiter Spannung pur und über die Hälfte der Liga steckt mitten drin. Zwischen Position 9 Chapecoense und dem vorletzten Coritiba liegen gerade einmal 4 Punkte.

Flamengo – Avaí 1:1 – Avaí erneut Unentschieden

Flamengo und Avaí trennten sich zum Auftakt des 25. Spieltags 1:1 Unentschieden. Die Gäste aus Florianópolis gingen in der ersten Halbzeit durch ein Tor von Pedro Castro in Führung, konnten die 3 Punkte allerdings nicht mit nach Hause nehmen. In der zweiten Hälfte mussten sie dem Druck von Flamengo klein bei geben und schließlich noch den Ausgleich durch ein Traumtor von Rodinei hinnehmen. Somit bleibt Avaí seit fünf Spielen ungeschlagen, liegt allerdings mit 30 Punkten nur zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Mit zuletzt zwei Unentschieden in Serie und insgesamt drei aus den letzten fünf Begegnungen kann man im Abstiegskampf keinen Boden gut machen.  Flamengo verliert durch das Unentschieden zwei Plätze und liegt nun mit 39 Punkten nur noch auf dem 7. Tabellenrang.

FC Santos – Atlético Paranaense 1:0 – Santos auf Tabellenplatz 2

Das Team von Trainer Levir Culpi gelingt nach dem bitteren Aus in der Copa Libertadores gegen Barcelona de Guayaquil ein wichtiger Heimsieg über Paranaense und somit der Sprung auf Tabellenplatz 2. Das Tor des Tages erzielte der ehemalige Wolfsburger Bruno Henrique. Der FC Santos begann mit Jean Mota anstelle von Leandro Donizete im defensiven Mittelfeld und viele der anwesenden Zuschauer fragten sich, warum der Trainer diese Wahl nicht bereits gegen Barcelona de Guayaquil getroffen hat. Jean Mota zeigte ein sehr gutes Spiel und bestimmte das Spiel seiner Mannschaft. Nach der Führung zum Ende der ersten Halbzeit, gab es in der zweiten Hälfte zahlreiche Kontermöglichkeiten für die Gastgeber, die jedoch alle ungenutzt blieben. Mit 44 Punkten liegt der FC Santos nun 10 Punkte hinter Spitzenreiter Corinthians während Atlético Paranaense mit 34 Punkten Position 8 belegt.

FC São Paulo – Corinthians 1:1 – Größte Zuschauerzahl der Saison

Im Stadtderby konnten die Vorzeichen kaum unterschiedlicher sein. Corinthians wollte die Tabellenführung ausbauen, während der FC São Paulo im Abstiegskampf dringend drei Punkte benötigte. Petros brachte seine Farben auch in der 27. Spielminute in Führung, doch Clayson glich in der zweiten Halbzeit für den Spitzenreiter aus. Dabei kontrollierten die Gastgeber die Begegnung, waren die bessere Mannschaft, konnten den Ausgleich jedoch nicht verhindern. Durch die Niederlage von Grêmio kann Corinthians mit diesem Unentschieden zufrieden sein. Der FC São Paulo hingegen bleibt weiterhin auf Abstiegsplatz 17 und hat mit 28 Punkten einen Punkt Rückstand zum rettenden Ufer. Interessanter Nebenaspekt der Begegnung: Mit 61.142 zahlenden Zuschauern war es die meistbesuchte Begegnung dieser Saison.

Fluminense – Palmeiras 0:1 – Palmeiras in guter Verfassung

Palmeiras gewinnt im Maracanã mit 0:1 und verkürzt den Abstand zu Spitzenreiter und Stadtrivale Corinthians auf 11 Punkte. Das Tor des Tages erzielte Egídio in der 41. Spielminute. Es war ein Schuss von außerhalb des Strafraums, der den Weg in den oberen linken Torwinkel fand. Torhüter Júlio César streckte sich zwar, konnte das Tor allerdings nicht verhindern. Mit zuletzt drei Siegen und einem Unentschieden aus den vergangenen 4 Partien ist Palmeiras aktuell die beste Mannschaften der vier Top-Teams und lässt seine Fans träumen. Fluminense hingegen ist seit 4 Spielen ohne Sieg und muss den Blick nach unten richten. Mit 31 Punkten beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge lediglich noch drei Punkte.

FC Coritiba – Botafogo 2:3 – Botafogo klettert in die Top -6

In einem Duell voller Emotionen gelingt Botafogo ein wichtiger Auswärtserfolg mit dem man Flamengo von Position 6 verdrängt und nun auf einem Copa Libertadores Startplatz liegt. Nach der bitteren Niederlage im Copa Libertadores Viertelfinale unter der Woche, zeigte die Elf von Jair Ventura eine tolle Reaktion und kämpfte das sich in großer Abstiegsnot befindliche Coritiba nieder. Werley brachte die Gastgeber in der ersten Halbzeit in Führung. Zudem scheiterte Carleto per Strafstoß an Gatito Fernandez. Roger und Guilherme drehten die Partie und brachten Botafogo auf die Siegerstraße. Doch Coritiba gab sich nicht auf und erzielte in Person von Carleto den Ausgleich. Direkt im Anschluss gelang João Paulo jedoch die erneute Führung und letztendlich der Siegtreffer für die Gäste. Somit rutscht der FC Coritiba auf den vorletzten Tabellenplatz ab und muss schleunigst eine Trendwende herbeiführen. Aus den letzten 5 Partien holte man lediglich zwei Punkte.

Atlético Goianiense – Cruzeiro 1:2 – Cruzeiro siegt mit B-Elf

Im Hinblick auf das anstehende Finalrückspiel in der Copa do Brasil schonte Cruzeiro einige Stammkräfte und schaffte es trotzdem drei Punkte in Richtung Belo Horizonte zu entführen. Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage musste das Schlusslicht aus Goiania somit wieder einmal eine Niederlage hinnehmen. Insbesondere dank einer starken ersten Hälfte, in der Arrascaeta und Rafael Sóbis für die Gäste trafen, gewinnt Cruzeiro letztendlich verdient mit 1:2. In der zweiten Hälfte gelang Atlético durch Luis Fernando lediglich der Anschlusstreffer. Mit diesem Sieg klettern die Blauen aus Belo Horizonte mit 40 Punkten auf Position 5 in der Tabelle und können mit viel Selbstvertrauen in das anstehende Finalspiel der Copa do Brasil.

Chapecoense – Ponte Preta 1:0 – Ponte rutscht in die Abstiegszone

Vor dem Spiel waren beide Mannschaften punktgleich und wollten ein Abrutschen in der Tabelle vermeiden. Dem Team aus Santa Catarina ist das gelungen. Ein Traumtor von Lucas Marques, unter starker Mithilfe von Torhüter João Carlos, verschafft Chapecoense Luft im Abstiegskampf und lässt Ponte auf einen Abstiegskampf abrutschen. Chapecoense macht durch diesen Sieg einen großen Sprung in der Tabelle und hat mit 31 Punkten drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Ponte Preta hingegen verliert drei Plätze und liegt mit 28 Punkten auf dem 18. Tabellenplatz.

Atlético Mineiro – Vitoria 1:3 – Erneute Trainerentlassung in Belo Horizonte

Es war ein Aufeinandertreffen der Gegensätze, die das Ergebnis bereits erahnen ließen. Auf der einen Seite Atlético Mineiro, das zweitschlechteste Heimteam der Serie A und auf der anderen Seite Vitoria, das zweitstärkste Auswärtsteam der Liga. Der Fußball folgt nicht immer der Statistik, aber in diesem Fall war es so. Vitoria gelang ein 1:3 Auswärtserfolg in Belo Horizonte und damit verbunden das Verlassen der Abstiegszone. Bereits nach zwei Minuten brachte Neilton die Gäste in Führung. Kurze Zeit später gelang Cazares, nach schöner Vorarbeit von Fred bereits der Ausgleich. Doch in der zweiten Halbzeit war es ein Konter von Yago sowie Trellez kurz vor dem Ende, die die Niederlage von Atlético Mineiro besiegelten. Diese Niederlage sollte auch das Ende der Amtszeit von Rogério Michale bedeuten, der nach nur zwei Monaten im Amt von seinen Aufgaben entbunden wurde. Mit 31 Punkten und drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz liegt Atlético aktuell auf dem 11. Tabellenplatz

Bahia – Grêmio 1:0 – Grêmio nur noch Dritter

Ein Elfmeter in der 97. Spielminute sollte das Spiel zwischen Bahia und Grêmio zu Gunsten der Gastgeber entscheiden. Rodrigão behielt die Nerven und sicherte seinem Team die wichtigen drei Punkte. Für Grêmio war es nach dem Einzug in das Halbfinale der Copa Libertadores ein herber Rückschlag im Meisterschaftsrennen. Mit dieser Niederlage rutschen die Gauchos sogar auf Position 3 in der Tabelle ab. Bahia hingegen klettert mit nunmehr 30 Punkten auf dem Konto bis auf Position 11.