Palmeiras
Facebook / Conmebol Libertadores

Copa Libertadores 3. Woche – Palmeiras ohne Probleme, Racing erkämpft Punkt in Chile

Nach der Länderspielpause ging es gestern Nacht mit drei Spielen in die dritte Woche der Copa Libertadores Gruppenphase. Palmeiras feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel, während Racing sich einen Punkt in Chile in Unterzahl erkämpfte. Real Garcilaso und Nacional Montevideo trennten sich torlos.

Universidad de Chile – Racing Club 1:1 (1:1) – Racing erkämpft Unentschieden in Unterzahl

In der Gruppe 5 trafen mit Racing und Unversidad de Chile die beiden am ersten Spieltag siegreichen Teams aufeinander. In Santiago de Chile fand Racing ganz schlecht in die Partie und wurde in der neuten Minute klassisch ausgekontert. Nach einem Schuss von Musso, war Altmeister und Ex-AS-Rom-Profi David Pizarro zur Stelle und staubte zur Führung ab. Diese sollte aber nicht lange Bestand haben. In der 23. Minute verwandelte Alejandro Donatti einen Freistoß sehenswert zum Ausgleich. In einer ausgeglichenen Partie sollte keiner Mannschaft mehr der Lucky-Punch gelingen. Racing musste zudem ab der 68. Minute in Unterzahl agieren, da Diego González die Ampelkarte sah. Damit bleiben beide Teams ungeschlagen.

Palmeiras – Alianza Lima 2:0 (1:0) – Palmeiras mit 2. Sieg im 2. Spiel

Ungeschlagen ist auch weiterhin Palmeiras, die nach dem 3:0-Auswärtssieg in Barranquilla auch Alianza Lima daheim keine Chance ließen. Bueno brachte die Hausherren früh in Führung (10.), ehe der ehemalige Fußballer des Jahres Südamerikas Miguel Borja kurz nach der Halbzeit den Endstand herstellte. Der echte große Prüfstein wartet auf “o Verdao” am 11. April, wenn die Boca Juniors nach Brasilien reisen.

Am Wochenende steht für Palmeiras aber erst einmal das Finale der Staatsmeisterschaft in Sao Paulo auf dem Programm.

Real Garcilaso – Nacional de Montevideo 0:0 – Torloses Duell auf 3.400 Metern Höhe

Im Estadio Garcilaso del Cusco, auf über 3.400 Metern über dem Meeresspiegel, trennten sich Real Garcilaso und Nacional de Montevideo mit einem torlosen Unentschieden. Die Gäste beschränkten sich auf eine stabile Defensive, während den Hausherren die zündenden Ideen für einen Torerfolg fehlten. Die Peruaner haben nun vier Punkte auf dem Konto, während die Gäste nach drei Spielen immer noch auf den ersten Sieg warten.