Flamengo
Facebook / Clube de Regatas do Flamengo

Copa Sudamericana Halbfinale: Libertad rettet Sieg – Flamengo gelingt die Wende

Unter die Woche fanden die Hinspiele der Copa Sudamericana Halbfinals statt. Dabei rettete Libertad einen knappen Sieg über die Zeit, Flamengo gelang dagegen die Wende in den Schlussminuten.

Libertad – Independiente de Avellaneda – 1:0 (1:0) – Libertad holt glücklichen Sieg

Obwohl Independiente seinen Gegner über die gesamte Spielzeit dominierte, geht man mit einer denkbar ungünstigen Ausgangssituation ins Rückspiel.

Nach gestoppten 27 Sekunden geriet man durch Cardozos Treffer in Rückstand, dem Tor ging allerdings ein Hanspiel voraus. Der frühe Rückschlag tat dem Offensivschwung der Gäste allerdings keinen Abbruch, nahm man nun fortan das Heft in die Hand und kontrollierte die Partie. Dabei war es vor allem die linke Seite um Juan Sánchez Miño und Ezequiel Barco, die Libertad eins ums andere Mal in Bedrängnis brachte.

Jedoch verpasste man es sich für den Aufwand zu belohnen, nachdem man zahlreiche Abschlussgelegenheiten liegen ließ. Das sollte sich auch nich nach Cardozos Platzverweis in der 74. Minute ändern, der nach einem Ellbogenschlagen zurecht die rote Karte kassierte. In der Nachspielzeit sollte es noch zu einer Großchance kommen, als Alan Franco auf rechts durchbricht und den heranstürmenden Sánchez Miño bedient, dessen Kopball von Rodrigo Muñoz pariert wird.

Flamengo – Junior 2:1 (0:1) – Flamengo gelingt die Wende

Im altehrwürdigen Maracaná vollzog Flamengo den ersten Schritt Richtung Finale gegen Junior. Teófilo Gutiérrez traf in der 21. Minute nach einer Hereingabe von Yony Gonzales. Der Spielstand sollte lange währen, ehe Juan per Kopfball für den Ausgleich sorgte und Felipe Vizeu seine Farben mit einem harten Schuss sogar noch auf die Siegerstraße führte.